Kategorie: Allgemein

Kreativität und Achtsamkeit im Alltag

Kulturtheoretisch gibt es die Möglichkeit den Kreativitätsbegriff enger oder weiter zu definieren. Joseph Beuys prägte den erweiterten Kunstbegriff in der bildenden Kunst. Ihm   zufolge ist jeder Mensch, der etwas erschafft, kreativ und ein Künstler. Der erweiterte Kunstbegriff durchbricht damit die Barrieren des elitären Kunstbegriffs,…

Achtsamkeit und Kreativität

Als Creative-Worker ist man oft in der Situation, dass zu kurze Deadlines, betrieblich-organisatorische Fragen, private Gedanken, unser Autopiloten-Modus etc. Körper und Geist in negativen Stress versetzen und damit das Finden kreativer Ideen und Lösungen behindern. Basis für diesen Mechanismus ist die Struktur des menschlichen…

Achtsamkeit und Wissensklarheit

Für den Begriff ‚Wissensklarheit‘ finden sich in den buddhistischen Lehrreden verschiedene bildliche Beispiele zur Verdeutlichung. Übergreifend kann Wissensklarheit als die Fähigkeit, vollständig zu begreifen oder zu verstehen was gerade geschieht, beschrieben werden. Unter heilsamen ethischen Voraussetzungen zielt Wissensklarheit auf Weisheit ab. Wenn Achtsamkeit als Vergegenwärtigen bezeichnet…

Verschiedene Ebenen

Aus praktischen Gründen ist es vorteilhaft wenn man sich, bevor man mit Achtsamkeitsübungen beginnt, Klarheit darüber verschafft, aus welchem Bedürfnis heraus man Achtsamkeit üben möchte. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Möchte man sich, um die Anforderungen des täglichen Lebens im Sinne eines Work-Life Ausgleichs…

Viele Formen von Achtsamkeiten

In den buddhistischen Texten werden verschiedene Formen von Achtsamkeit unterschieden und beschrieben. Die erste Unterscheidung ist die des alltäglichen und des heiligen oder mittleren Weges der zur Befreiung vom Leiden führt. Der alltägliche Weg beinhaltet in den Alltag integrierbare Formen der Übungen und der…

Was bewirkt das Üben von Achtsamkeit?

Das menschliche Gehirn besteht aus ca. 100 Milliarden Neuronen (Nervenzellen). Nur zirka vier Millionen davon gehen aus dem Gehirn hinaus bzw. hinein und verbinden das Gehirn mit der Außenwelt. Aufgrund dieses Verhältnisses ist das menschliche Gehirn großteils selbstreferent, das heißt, dass es sich die…

Was ist Achtsamkeit?

Der Begriff Achtsamkeit wird in der buddhistischen und in der westlichen Psychologie  weitgehend ähnlich verwendet, wobei er in der westlichen Form säkularisiert ist. Das Pali-Wort für Achtsamkeit ist satipassana was mit ‚beobachten oder richtig sehen‘, ‚einer speziellen Art von Aufmerksamkeit und der kognitiven Evaluation‘, ‚zusammen mit Aufmerksamkeit‘,…

Warum Achtsamkeit?

In mehreren Studien wurde die positive Wirkung, auch kurzer Mettameditation, auf die Selbstwahrnehmung und Wahrnehmung anderer Menschen in sozialen Situationen und eine qualitativ hochwertigere Gestaltung der interpersonellen Beziehungen nachgewiesen. Ebenso messbar ist ein positiver Effekt auf die allgemeine gesundheitliche Konstitution der Meditierenden, der in…